Austrian Junior Open - 23. Juni 2007

Eröffnung AJODas diesjährige Austrian Junior Open ist Geschichte, doch das Turnier lebt mehr denn je, das sagen die Zahlen!

Knapp 600 Starter aus 72 Vereinen, 851 Nennungen, 10 Nationen – das ist die eindrucksvolle Bilanz des AJO. Damit hat sich das Turnier international als eines der bedeutendsten Karate-Nachwuchsturniere Europas etabliert.

Außerdem hat die Karate Union Walserfeld unter Obmann Kurt Hofmann als Veranstalter einmal mehr unter Beweis gestellt, dass wir als Veranstalter - nicht nur in Österreich, sondern weit über die Grenzen hinaus – für die hervorragende Organisation bekannt sind.

Ebenfalls positiv muss die Bilanz aus sportlicher Sicht für die Walserfelder Karateka bewertet werden. Mit 2x Gold, 2x Silber und 7x Bronze ist die Medaillen-Ausbeute für Kata Landesverbandstrainer Kurt Hofmann positiv ausgefallen.

Die Ergebnisse im Detail:

1. Platz:

  • Kata Team female U12, Karate Union Walserfeld
  • Kata Team male U10, Karate Union Walserfeld

2. Platz:

  • Kaserer Thomas U21, Kata
  • Kata Team male U16, Karate Union Walserfeld

3. Platz:

  • Öllerer Daniel U10, Kata
  • Kata Team female U10, Karate Union Walserfeld
  • Kata Team female U12, Karate Union Walserfeld
  • Kata Team male U10, Karate Union Walserfeld
  • Kata Team male U12, Karate Union Walserfeld
  • Kata Team male U14, Karate Union Walserfeld
  • Kata Team male U18, Karate Union Walserfeld

In den Kata-Bewerben war die internationale Konkurrenz speziell aus der Schweiz und Italien eine meist zu große Hürde für die heimischen Sportlerinnen und Sportler.

Thomas Kaserer So konnte in den Einzelbewerben lediglich Thomas Kaserer mit Silber (U21) und Öllerer Daniel (U10) jeweils mit Bronze eine Einzelmedaille erobern. Das uns in der Kata trotzdem nicht Bange sein muss, zeigen uns etliche Platzierungen im Vorderfeld. So konnte sich zum Beispiel Julia Reiter in der Altersgruppe U12, im größten Starterfeld des Turniers, mit dem 5. Platz im Vorderfeld klassieren. Sie kämpfte sich bis ins Poolfinale vor und musste sich lediglich der späteren Siegerin Patrone Eigenia aus Italien geschlagen geben.

Erfreulich zu bewerten ist der erste Auftritt von Thomas Kaserer nach seiner schweren Verletzung. Trotz Trainingsrückstand konnte er sich in der Klasse Kata U21 bis ins Finale vorkämpfen. Im Finale musste er sich zwar dem Schweizer Seiler Roman knapp 3:2 geschlagen geben, hat aber in seinen Kämpfen bewiesen, dass er bald wieder „der Alte“ ist. So musste der ebenfalls in diesem Bewerb angetretene Christoph Lichtmannegger im Halbfinale die Stärke und Willenskraft von Thomas zur Kenntnis nehmen und verlor gegen seinen Mannschaftskollegen klar, konnte sich aber gesamt auf dem ausgezeichneten 5. Platz klassieren.

Daniel ÖllererMit dem dritten Platz und dem Gewinn einer Bronzemedaille in der Klasse Kata U10 lieferte Öllerer Daniel einen weiteren Beweis für sein Talent.

In den Kata-Mannschaftsbewerben wurde die Medaillenbilanz mit 2x Gold, 1x Silber und 6x Bronze allerdings erheblich aufgebessert. So gab es bei den Knaben einen Salzburger Sieg bei den Jüngsten. Im Bewerb Kata Mannschaft male U10 waren die Kämpfer der KU Walserfeld mit den Startern Embacher Lorenz, Fürstenberg Sebastian und Öllerer Daniel erfolgreich.

Kata Team U12 femaleEinen überraschenden Sieg feierten die Mädchen Höretseder Nicole, Rathgeb Melanie und Reiter Julia im Bewerb Kata Mannschaft U12 female. Mit einer ausgezeichneten Leistung konnten sich die „drei jungen Damen“ gegen die höher eingeschätzten Mannschaften aus Grieskirchen, Straubing (Deutschland) und den eigenen Reihen durchsetzen und gewannen Gold.

Am Gewinn einer Silbermedaille konnte sich das Kata Team U16 male um Michael Sporrer, Jan Kaserer und Alexander Jezdik erfreuen und sich über das frühe Ausscheiden in den Kata-Einzelbewerben hinweg trösten.

Dritte Plätze und damit den Gewinn der Bronzemedaille erreichten die Teams in den Bewerben Kata Team female U10 (Batteg Magdalena , Egartner Katharina , Moser Simone), Kata Team female U12 (Priewasser Julia, Vorderleitner Nina, Schmiedsberger Nina), Kata Team male U10 (Machner Simon, Mackner Lorenz, Reiter Christian), Kata Team male U14 (Öllerer Moritz , Santner Florian, Suppik Fabian) und das Kata Team male U18 (Kröll Alois, Auer Andreas, Tschischke Andreas).

Kumite Team U21Erwähnt muss auch die starke Leistung von Madeleine Vilsecker im Bewerb Kumite female U21 – 60kg werden, wo sich Madeleine auf dem ausgezeichneten 5. Platz klassieren konnte. Zusätzlich eroberte sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen Eva Mauch und Susanne Wallner den 3. Platz im Bewerb Kumite Team U21.

Herzliche Gratulation an alle Medaillengewinner !!!

Zuletzt möchte sich der Salzburger Karateverband beim Ausrichter KU Walserfeld und den zahlreichen Helferinnen und Helfern, die bei der Größe des Turniers an ihre Grenzen gehen mussten, für ihren unermüdlichen Einsatz, ihre Ausdauer und Hilfe bedanken. Das, was von den zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfern beim Austrian Junior Open 2007 geleistet wurde, ist einzigartig in Österreich.

externer Link zur Fotogalerie

nach oben nach oben

 

logWEST